kurz berichtet [Nr.5 aus 2020]

 

 

Liebe Genossinnen   und   Genossen!

 

 

Wir werden im August mit Veranstaltungen starten : wahrscheinlich Abteilungsversammlung im Garten ? (gibt schon Gartenangebote) mit Info-Stand? Vorstandssitzung? Stammtisch?  kein Marathon, kein Kinderfest, vielleicht Zagreb-Fahrt und Warschau-Reise im Oktober

 

Vor den Sommerferien werden wir keine Präsenz-Sitzung durchführen, den ersten Info-Stand Ende Juli durchführen, die (Wahl-) Kreisdelegiertenversammlung wird Ende September 2020 in  Classic Remise Moabit, einem alten Straßenbahnhof  stattfinden.

 

 

Unser Genosse Hans-Willi Weinzen ist verstorben. [*5.11.1953 Düsseldorf +28.Mai 2020]

 

Hans-Willi schrieb Aufsätze und Bücher über Jugendweihe in Ost und West, über Wirtschaftsdemokratie, über Viktor Agartz (den DGB-Wirtschaftsexperten, der beinahe DGB-Vorsitzender geworden wäre und dann nicht mehr in die Rechtswende der SPD der 50er Jahre passte) über Fritz Naphtali, den Wirtschaftsstrategen des ADGBs und Erfinder der Theorie der Wirtschaftsdemokratie und des organisierten Kapitalismus, der nach 1949 als Gewerkschaftsbänker und Minister  in Israel Wirtschaftsdemokratie zu entwickeln  versuchte.

 

Sehr  eng zusammengearbeitet haben wir , als Hans-Willi seit 2008 nach Dahlem kam. Er formulierte sehr kluge wirtschafts- und finanzpolitische Anträge, mit denen wir eine Linksorientierung der Berliner SPD  vorantreiben konnten, mit denen wir Privatisierungen verhindern und Rekommunalisierungen einleiten konnten. Hans-Willi wurde Kreisdelegierter und war aktiv an der Umsetzung beteiligt. Hans-Willi verantwortete im Justizsenat Verbraucherpolitik, also forcierte er diese. Sein letztes Projekt vor der Rente sollte das Arbeitsfeld „100 Jahre Groß-Berlin“ für die Senatskanzlei werden. Hier stellte er wesentliche Weichen, aber die tückische Krankheit zwang ihn zur Frühverrentung. Seitdem kämpfte er gegen diese Krankheit mit allen Mitteln  und Kräften. Diesen Kampf hat er verloren.

 

Hans-Willi und seine Ratschläge werden wir sehr vermissen, seine klugen Anträge und  Aufsätze, Bücher, Ratschläge und Hinweise, seine Postkarten(!). Hans-Willi reiste viel und war kulturell sehr interessiert. Er schrieb: ihr müsst nach Lissabon – und wir fuhren als Abteilung in unserer Herbstreise. Er war begeisterter Operngänger und Kenner der meisten europäischen Museen.

 

Typisch für Hans-Willi ist, sein Erbe geht an Initiativen gegen Obdachlosigkeit. (Ausführlicher Nachruf: hier)

 

Zur letzten Abteilungsversammlung

 

Am  Mittwoch, dem 3. Juni,  hatten wir statt  Abteilungsversammlung unsere letzte Telefonkonferenz  mit Basti Klähn aus Dresden  zum Thema Corona und unsere östlichen Nachbarländer –  Unser Referent SEBASTIAN KLÄHN wird dankenswerterweise ein paar Punkte  zum geplanten Thema zusammenfassen

 

Petition

Wir bitten Euch dringend,  unterstützt die Petition an den SPD-Fraktionsvorsitzenden Rolf Mützenich; aktuell haben dies bereits 18500 Menschen unterstützt.

https://weact.campact.de/petitions/atombomber-nein-danke?share=de23a961-83b0-476e-8e39-57042980d88e&source=copy_email&utm_source=copy_email

 

Inzwischen gibt es eine ähnliche Resolution , die  ALLE SPD-Europa-Abgeordneten unterstützt haben !!  bitte unterschreiben und weiterreichen. !

https://www.openpetition.de/petition/online/keine-neuen-atomwaffenbomber-fuer-deutschland-abzug-der-us-atomwaffen-aus-deutschland-und-europa

 

zur aktuellen Wirtschaftskrise

 

Wie überwinden wir die aktuelle Wirtschaftskrise ; dies kann nur ökologisch geschehen – und nicht durch Gießkannenförderung an Automobilkonzerne, die schon  vor Corona krisenhaft waren  Das Konjunkturpaket enthielt einige wichtige Überraschungen. Die neue SPD-Spitze bewährt sich . Es steht die Fragen, wie finanzieren wir diese Schulden.

Wir sind überzeugt:   Das geht nur über einen Lastenausgleich und gerechte Steuern und nicht über Einsparungen beim Mindestlohn oder der Grundrente. Und staatliche Unterstützung nur bei Verzicht auf Boni und Dividenden;  zur Entschuldung ist es wichtig , sich die Konzeption des Lastenausgleichs der fünfziger Jahre anzusehen

 

einige Leseempfehlungen möchten wir Euch anbieten :

 

  • Gustav A. Horn, Gegensteuern Berlin 2020 Gustav A. Horn ist Ökonom vom IMK, und Mitglied im SPD Parteivorstand, Vorsitzender der Wirtschaftskommission der SPD

Siehe hierzu „Left Lessons IV“ der DL21 , wo Gustav Horn über Nachhaltige Investitionen – vor und nach Corona  referiert und diskutiert . Brand-AKTUELL

  • Wolfgang Benz Protest und Menschlichkeit, die Steglitzer Widerstandsguppe wird darin wiederentdeckt, zu dieser Gruppe gehörte der Dirigent  Leo Borchard, nach dem die Musikschule Steglitz benannt ist und die Autorin Ruth Andreas-Friedrich, nach welcher der Park am Fichtenberg an der Rodelbahn  benannt ist
  • Hans-Willi Weinzen, Berlin und seine Finanzen, Berlin 2000
  • Hans-Willi Weinzen , Wirtschaftsdemokratie heute Berlin 1980
  • „Immer auf der Hut. Ost-Schüler in West-Berlin“ Verlag Schleichersche Buchhandlung, Berlin 2011 das ist die frühe Geschichte von Jürgen Schleicher und seinen Mitschüler*innen

Zu unserem kleinen Nachruf  und die Würdigung für unseren Jürgen Schleicher haben wir einige schöne  mails erhalten, die wir an Jürgen Witwe weiterleiten werden

  • ganz NEU Corona-Krise  in SPW 237, der Zeitung der SPD-Linken (mit Beiträgen von Dierk Hirschel, Klaus Dörre, empfehle  Carsten  Siering zum Lastenausgleich (!!)

Carsten Sieling ist der ehemalige Bremer Bürgermeister mit interessanten Aspekten zur Vermögenssteuer

  • Astrid Lindgren Tagebücher 1935 – 1945, Berlin 1916 und dazu aktuell der Film „Astrid“ in der ZDF-VideothekAlle Empfehlungen gibt es in der Schleicherschen Buchhandlung und beim Abteilungsvorstand

Bitte seht Euch die aktuelle Fenster der  Schleichersche Buchhandlung an: sehr aktuell zum 8. Mai, zu Hannah Arendt; zur Nachkriegszeit, zu Astrid Lindgren und und und … liegt alles aus;

die Buchhandlung hat geöffnet; rettet regionale Buchläden !!  liefert auch ; die genannten Empfehlungen bringen wir Euch vorbei . Helft dem BALI-Kino !I

 

kommunalpolitische Themen

 

Ihr habt uns viele aktuelle  kommunalpolitische Themen benannt,  von denen ihr findet, sie sollten von uns bearbeitet werden. Schwerpunkt werden sein :  Waltraudstr. 45, das Appartementhochhaus, was wird mit dem alten Gesundheitsamt in der Thielallee, was wird mit der Tankstelle an der Clayallee, was wird mit dem ALDI-Grundstück (alte Anatomie der FU) Peter-Lenne´-Str.. warum ist der Dorfanger Dahlem umzäunt ?

Neu:  Besucht die Ausstellung zum Wettbewerb um die Neugestaltung des Breitenbachplatzes, wenn die Autobahnbrücke abgerissen wird (Dienstag und  Samstag von 14-16 Uhr Breitenbachplatz 1 oder Absprache unter pietschker@breitenbachplatz.de)zu besichtigen.

 

 

Mit sozialistischen Grüßen

 

 

 

Tags

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.