Liebe Genossinnen   und   Genossen!

        

 

Wir haben immer noch keine Vorstellung, wie  und wann es weitergehen wird, planen und organisieren weiter ! Und sagen dann ab, wenn es sein muss ! Unser Tanz in den Mai ist  jetzt für den 30. Oktober 2020 geplant. Wir kümmern uns  um den Erhalt des BALI-Kinos und des JARO-Theaters, die ihre Miete nicht mehr bezahlen können. Das BALI-Kino erlebt eine beispielhafte Form von Solidarität; dank an Euch alle; Helgard Gammert plant bei der Wiedereröffnung eine Solidaritätsveranstaltung mit den griechischen Geflüchteten.

 

Unsere Abteilungsversammlung als Telefonkonferenz  am 22. April war eine interessante Erfahrung. Dank an Heiner Erling, der einige Thesen zur Bundesbahn  beigesteuert hatte. Ist nicht unsere  Veranstaltungsform, kein Ersatz.

 

Wir hoffen  Mitte Mai wieder kleinere Veranstaltungen durchführen zu können.

 

1.) Jetzt erleben wir erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik einen Mai-Feiertag 1. Mai ohne Mai-Demonstrationen, können ihn virtuell erleben. Siehe dazu unter „Termine“ – Virtueller 1. Mai

 

2.) Der virtuelle OSTERMARSCH 2020 war eine interessante Notlösung, wie notwendig das Thema ist, seht ihr  daran , die aktuelle Bundesverteidigungsministerin will in der CORONA-Zeit Entscheidungen fällen, die neue  Jagd-Flugzeuge für 10 Milliarden € betreffen. Wir bitten Euch dringend,  unterstützt die Petition an den SPD-Fraktionsvorsitzenden Rolf Mützenich; aktuell haben dies bereits 9700 Menschen unterstützt.

 

https://weact.campact.de/petitions/atombomber-nein-danke?share=de23a961-83b0-476e-8e39-57042980d88e&source=copy_email&utm_source=copy_email

 

Wir haben unsererseits als Abteilung einen Brief an Rolf  Mützenich geschrieben, den viele von Euch unterstützt haben

 

3.) 8.-10. Mai wollen wir Stolpersteine putzen. Siehe dazu unter „Termine“ – Stolpersteine putzen

 

4.) Das Hilfsangebot unserer Jusos  für diejenigen, die Hilfe brauchen, haben wir an Euch geschickt. Nutzt dieses bitte !  Ansonsten lasst uns intensiv kommunizieren, unsere Telefonnummern stehen unten . Ruft an…Solidarität und Helfen ist angesagt; wenn wir uns schon nicht treffen können,  lasst uns per Telefon oder sonst kommunizieren.

Wir möchten Euch bitten, macht das Beste aus der aktuellen Entschleunigung:

 

5.) Einige Leseempfehlungen möchten wir Euch anbieten :

  • Ganz NEU : Matthias Platzeck, „Wir brauchen eine neue Ostpolitik“,  Berlin 2020
  • Juli Zeh, Unterleuten, Berlin 2016 und „Neujahr“ München 2019 sowie ihr Buch : „ Angriff auf die Freiheit“; von 2009;  Erfolgsautorin Juli Zeh ist Sozialdemokratin aus Brandenburg, dort frische Landesverfassungsrichterin    „Unterleuten“ gibt es gerade auch als Film – auch bei uns
  • ganz NEU Peter Senft  : Bundeswehr verteidigt in Mali die Interessen der französischen   Kernenergiepolitik  in SPW 236, der Zeitung der SPD-Linken das Heft über Faschismus 4.0 was ist neu an der neuen Rechten ?
  • Den Katalog der Ausstellung „Hundert Jahre Rotes Wien“ – interessant 2020 haben wir Einhundert Jahre Groß-Berlin, dazu wird es einiges geben…

 

Die Schleichersche Buchhandlung hat geöffnet; rettet regionale Buchläden !!  liefert auch ; die genannten Empfehlungen bringen wir Euch vorbei

 

6.) Es gibt aber aktuell nicht nur Corona und was damit zusammenhängt.

  • Wie angekündigt, hat Deutschland 47 Flüchtlinge aufgenommen; Innensenator Geisel hat mit Bezug auf  § 23.1 Ausländergesetz  einen Brief an  Horst Seehofer geschrieben .
  • Manches scheint  auch in Vergessenheit zu geraten. So wollte die EU ca. 1.500 Einzelne Bundesländer haben jetzt auch alleine gehandelt. Wir wollen mehr Kinder aus griechischen Flüchtlingslagern aufnehmen , auch Familien, Deutschland etwa 500. Das ist wenig, aber den Betroffenen würde es helfen und uns nicht schaden
  • Wir haben seit  Mitte April, herrliches Wetter, kaum Regen und höchste Waldbrandgefahr ; die Bäume vertrocknen; gehen wir nahtlos in die nächste Katastrophe über ?

 

7.) Bitte benennt uns aktuelle  kommunalpolitische Themen,  von denen ihr findet, sie sollten von uns bearbeitet werden.

 

8.) Wer keine mail-Einladungen mehr erhalten will, teile dieses bitte  mit.

 

 Mit sozialistischen Grüßen

 

 

Tags

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.