kurz berichtet #13 (05/21)

 

 

Vorwort

 

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde,

Wir senden Euch einen kleinen Vorort-Bericht „unseres“ Wolfgang Biermann aus Jerusalem zu, damit wir ein wenig die dortige aktuelle Tragödie nachvollziehen können. Wolfgang wird uns im August davon berichten.

 

Gegenwärtig findet in Südost-Europa bis zum Baltikum an der russischen Grenze das NATO-Manöver „Defender 21“ statt. 30.000 Soldaten aus 26 Ländern üben hier – faktisch unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Lediglich die FAZ und Holger Schmale in der Berliner Zeitung hatten im April darüber berichtet und es gab vor Monaten Bilder von Panzertransporten am Hauptbahnhof von Chemnitz. Große Aufregung hatten wir zurecht wegen der monatelangen russischen Manöver an der ukrainischen Grenze. Es gab viele Berichte und Spekulationen über die Hintergründe. Einen Europaratsbeschluss dazu ebenso. Warum machen die Russen solch unsinnige Manöver ? Ein Zusammenhang mit dem langgeplanten Manöver Defender 21 wurde nur unter Experten gezogen.

Der letzte SPIEGEL hat in einem Artikel „Viele deutsche Rüstungsprojekte wegen Geldmangels auf der Kippe“ einige Streitpunkte aufgezeigt . Die Rüstungslobby (der militärisch-industrielle Komplex so der späte Präsident Eisenhower) fordert Erhöhung auf 2 %. Rüstungslobby haben wir überall, leider auch in Teilen unserer Partei). Allein ein Projekt wie FCAS (Kampfjet und Eurodrohne) soll aktuell bis 2040 100 Milliarden kosten (Experten schätzen es auf insgesamt 500 Milliarden real). Wir werden uns mit diesem Projekt aktuell noch beschäftigen, den die Rüstungslobby um AKK versucht noch in dieser Wahlperiode (nur) 500 Millionen genehmigt zu bekommen für eine Studie und einen Demonstrator. Bislang blockt das Bundesfinanzministerium (Olaf sei Dank).

 

Wir als Dahlemer SPD fordern ja stattdessen eine Kürzung des Rüstungshaushaltes weltweit aktuell um 10 Prozent, um die Corona-Folgen besser abmildern zu können

 

 

Termine

 

Eine Abteilungsversammlung gibt es am MITTWOCH, dem 2. Juni 2021 ab 20 Uhr.

Unser Thema ist Digitalisierung im Gesundheitswesen – (ein Überblick über die Gesetzgebung der auslaufendenden Legislatur) Referent ist unser Genosse Thomas Möller.

Wählt Euch bitte auf der üblichen Seite ein.
Es gilt der gleiche Link ; klickt ihr Euch bitte von jedem PC, Tablet oder Smartphone auf diesen Link

 

https://www.gotomeet.me/CSAFS

 

 

Wahlkampf 2021

 

Wahlkampf hat begonnen; unsere Kandidat*innen für Bundestag, Abgeordnetenhaus/ Bezirksverordnetenversammlung, Bezirksamt stehen fest. Es wird ein ungewöhnlicher Wahlkampf, mindestens zum großen Teil digital, ohne große öffentliche Veranstaltungen (bislang) ohne Kinderfeste etc.

Wir brauchen Verteiler, für Info-Stände, fürs Plakate-Kleben und Aufstellen, für Transporte und Gespräche.

 

BITTE MELDET EUCH BEI UNS !

 

 

Berichte

 

wir haben am 8. Mai alle Stolpersteine im Abteilungsbereich geputzt.
Bei Arthur Zarden : Goßlerstr. 21 /Ehrenbergstr. werden wir bei der Stolpersteinstelle des Bezirks noch mal fassen, da muss etwas baulich verändert werden.

Außerdem wollen wir jetzt unseren Stolperstein für Julius Gerson initiieren.

Die Gedenkstätte Zwangsarbeiterlager Niederschöneweide hat die Orte von 1400 Zwangsarbeiterlagern in Berlin veröffentlicht, davon auch einige in Dahlem. (Im Dol/Ecke Miquelstraße)!

Hier der link www.ns-zwangsarbeit.de/recherche/lagerdatenbank

 

 

Leseempfehlungen

 

  • Kathrin Birner/Stefan Dietl, Die modernen Wanderarbeiter, Unrast-Verlag 2021
  • 100 Jahre Rotes Wien , Wien 2020 ( wir verleihen noch zwei Bände !!)
  • Bernt Engelmann, Berlin, 1994 (sehr spannend und informativ)
  • Richard Saage, Otto Bauer, Ein Grenzgänger zwischen Reform und Revolution, 2021
  • Heinz Wever, Spuren der Vernichtung, Stationen der Endlösung „im Zeugnis postalischer Dokumente“, Berlin 2021
  • Nikolaus Sander, 50 Jahre Berliner Singakademie, Berlin 2013, be.bra verlag
  • Colum McCann, Apeirogon, Hamburg 2020; (Niko Sander wollte dieses Buch über zwei israelisch/palästinensische Familien, die sich für den Dialog einsetzen, in der Gemeinde Nikolassee bei Steffen Reiche vorstellen)
  • „Es gibt keine Altersarmut in Deutschland“ aktuelles Argument-Heft der Rosa-Luxemburg-Stiftung
  • „Wem gehört Berlin“ von Chr. Trautvetter aktuelles Argument-Heft der Rosa-Luxemburg-Stiftung

 

Die letzten beiden Hefte haben wir für Euch bestellt, stellen wir Euch zu

 

Bitte gebt die Bücher untereinander weiter !!

 

 

 

Bleibt gesund und bleibt aufrecht !

 

 

 

Tags

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.